• Home
  • News
  • Energiekosten senken durch Modernisierung der Fenster und Türen

News

Energiekosten senken durch Modernisierung der Fenster und Türen

alu dach fenster einbruchschutz

Die Energiekosten steigen momentan rasant an und die Prognosen zeigen, dass die kommenden Heizkostenrechnungen für viele Haushalte in Österreich im Winter deutlich höher ausfallen werden als im Jahr zuvor.

Da wir nicht wissen, wann und ob sich die Preise bald wieder nach unten korrigieren, lohnt es sich, über diverse Möglichkeiten nachzudenken, wie den hohen Preisen mit einer Senkung des Energiebedarfs entgegengewirkt werden kann. Wir möchten uns in diesem Beitrag auf die energetische Gebäudesanierung der Fenster und Türen konzentrieren und Ihnen aufzeigen, was Sie dauerhaft an Energiekosten dadurch sparen könnten.

 

Wo geht die meiste Energie verloren?

In einem Gebäude entweicht insbesondere am Dach oder an den Fenstern die meiste Wärme. In Zahlen ausgedrückt, kann durch eine Sanierung oder Erneuerung der Fenster und Türen der Wärmeverlust um bis zu 30 % verringert werden. Eine gute Wärmedämmung kann Ihnen nochmals eine Ersparnis von bis zu 20 % bringen. Bei Fenstern, Türen und Toren kommt der starke Energieverlust meist durch veraltete Materialien, eine falsche Montage oder eine billige Verarbeitung zustande. Außerdem können eine mangelhafte oder schlechte Wartung dazu führen, dass die Fenster und Türen mit der Zeit undicht werden.

 

Bei den Fenstern und Türen beginnt die Sanierung

Möchte man sein Haus oder seine Wohnung energetisch renovieren lassen, muss der Fokus zuerst immer auf die Außenhülle des Gebäudes gerichtet werden. Im ersten Schritt werden demnach die Fenster, Eingangstür und Terrassentür saniert oder ausgetauscht, denn dort geht die meiste Energie verloren. Erst dann folgen die nächsten Sanierungsschritte, wie eine Fassaden-, Decken- oder Kellerdämmung, bevor schließlich das Heizsystem optimiert werden kann.

 

Darauf sollte bei Fenstern und Türen geachtet werden

Die energetischen Eigenschaften moderner Fenster und Türen sind wesentlich besser als bei älteren Modellen. Die Verglasung der Fenster spielt hierbei eine wichtige Rolle. Die Fenster sollten in jedem Fall dreifach verglast sein, da diese ungefähr 85 % weniger Wärmeverlust aufweisen als einfach verglaste Fenster. Doch auch der Einfluss des Fensterrahmens darf nicht unterschätzt werden, da auch durch diesen viel Energie verloren gehen kann. Aluminiumrahmen punkten beispielsweise nicht nur im Bereich Wärmeisolierung, sondern zusätzlich auch in Sachen Witterungsbeständigkeit, Schallschutz, Wartungsfreundlichkeit und Langlebigkeit.

In Bezug auf die Wärmedämmfähigkeit des Glases und des Rahmens spielt der sogenannte U-Wert eine wichtige Rolle. Dieser Wert stellt den Wärmedurchgangskoeffizienten dar, der eine Aussage über die Qualität der Wärmedämmung trifft. Es gilt: Je geringer der U-Wert ist, umso besser ist die Wärmedämmung der Fenster am Haus. Moderne Fenster haben zum Beispiel einen U-Wert von 1,0 oder weniger, während ältere Fenster mit einer Doppelverglasung einen Wert von 2,8 oder schlechter aufweisen.

Bei Türen spielt vor allem das gewählte Material für die optimale Wärmeisolierung eine Rolle. Hochwertige Aluminiumfenster weisen heutzutage hervorragende Dämmwerte auf und punkten mit vielen weiteren, bereits bei den Fensterrahmen angesprochenen Vorteilen. Es gilt daher auch bei den Türen, dass das Alleskönner-Material Aluminium den besten Kompromiss darstellt.

Tipp: Lesen Sie dazu auch gerne unseren Blogbeitrag: „Warum Aluminiumfenster und -türen die beste Wahl sind

 

Das Einsparungspotenzial mit neuen Fenstern und Türen ist enorm hoch

Wir wissen nun, dass der Wärmeverlust mit neuen Fenstern und Türen um bis zu 30 % verringert werden kann. Je mehr Fensterflächen ein Gebäude hat, desto größer ist außerdem das Einsparungspotenzial nach einer Sanierung oder Erneuerung. Im Durchschnitt kann mit einer Modernisierung der Fenster und Türen, ohne weitere Sanierungsmaßnahmen zu setzen oder die Heizgewohnheiten zu ändern, einer Einsparung von mehr als € 500 pro Jahr erreicht werden. Die Ausgaben für neue Fenster amortisieren sich demnach bereits nach wenigen Jahren.

Möchten Sie über eine Sanierung oder Erneuerung Ihrer Fenster und Türen sprechen? Dann freuen wir uns sehr, Ihr Ansprechpartner dafür sein zu dürfen!


Alu Dach & Fenster

Bildernachweis: Haus mit Wollmütze für Energiepass © Jean Kobben – stock.adobe.com

Kontaktdaten von Alu Dach & Fenster

Gerne stehen wir Ihnen für sämtliche Anfragen und Informationen zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass unser Schauraum derzeit nur nach Terminvereinbarung geöffnet wird.

Wenn Sie per Kontakt-Formular oder per E-Mail, Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bis auf Widerruf bei uns gespeichert. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.


Alu Dach & Fenster Inh. Michael Schmidt

Büro: Schuhmeierstraße 26, 1140 Purkersdorf
Schauraum: Karl Kurz-Gasse 3-5/3, 1140 Purkersdorf

+43 664 398 09 10

office@alu-dach-fenster.at


Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung